HID USB Angriffe mit Rubber Ducky und BAD USB

Veröffentlicht von am 12. Dezember 2016 in Vorträge und Workshops

Beim kommenden Dienstagsvortrag am 13.12.2016 stellt Jelto verschiedene Angriffsszenarien vor, bei denen Computer mit präparierten USB-Sticks in Sekundenschnelle übernommen werden können.

Moderne Computer werden durch Firewalls, Antivirensysteme und permanente Updates gegenüber Angriffen aus dem Internet umfassend geschützt. Auf physischer Ebene stehen diese Systeme Angreifern jedoch meist offen. Mit sogenannten HID Angriffen (Human Interface Devices), also Geräten, die sich als handelsübliche Tastatur oder Maus ausgeben, können Computer leicht kompromittiert werden. In seinem Vortrag stellt Jelto zuerst den populären Rubber Ducky vor. Anschließend wird auf Basis eines Arduinos ein Rubber Ducky selbst entwickelt. Mithilfe des BAD USB Bugs soll gezeigt werden, wie auch normale USB-Sticks für Angriffe genutzt werden können. Abschließend werden Methoden erörtert, die gegen diese physischen Angriffe auf einen Computer helfen können.

Der Vortrag startet um 19 Uhr im Hackerspace und ist natürlich ohne Anmeldung für jede_n offen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.