Veranstaltungen

Lights & More

Veröffentlicht von am 14. März 2017 in Vorträge und Workshops

Seit einigen Wochen kümmert sich ein Team um Helge um eine verbesserte Beleuchtung im Hackerspace Vortragsraum. Unter dem Projekttitel „Lights & More“ werden mit LEDs, 3D-gedruckten Komponenten und Smarthome-Elektronik verschiedene Optimierungen angestrebt, um den Raum sowohl gemütlicher als auch zweckmäßiger zu beleuchten.

„Um 19:00 Uhr führen wir den Prototypenbau vom letzten Treffen fort. Wir gehen in einen weiteren Testlauf / Iteration mit der Deckenbeleuchtung und testen die Leuchtwirkungen der neuen Iteration. Für die Whiteboardbeleuchtung wird eine weitere Iteration eventuell bereits 3D-gedruckt zur Verfügung stehen, nachdem der letzte Prototyp so erfolgreich war und von Markus weiter verbessert wurde. Für die „Leuchtreklame“ wird versucht, einen gangbaren Weg zur Produktion einer Leuchtfolie zu ergründen, z.B. per Lasercutter in einfarbigen Motiven (Testcase: Grüne Folie für Spacelogo).“

Weitere Mitwirkende sind immer willkommen! Am heutigen Dienstag ab 19 Uhr könnt ihr euch dem Projektteam anschließen – natürlich im Vortragsraum im Hackerspace ;-) .

Grafische Programmiersprachen – Kurzvortrag und Workshop

Veröffentlicht von am 7. März 2017 in Vorträge und Workshops

Am heutigen Dienstag stellt uns Marc grafische Programmiersprachen vor.

Obwohl man unter Programmierung überlicherweise das Verfassen von Programm-Text durch einhacken über die Tastatur versteht, gibt es auch alternative Ansätze, bei denen der Programmcode andere Formen annimmt.

Bei der grafischen Programmierung z.B. entstehen Programme durch Verbinden von Kästen (‚Knoten‘) mit Linien. Grafische Programmierumgebungen sind daher für Einsteiger leichter zugänglich und bieten viel Effekt bei wenig Debuggingfrust.
(mehr …)

Heimautomatisierungs-Stammtisch

Veröffentlicht von am 3. März 2017 in Vorträge und Workshops

Am Montag (6.3.) geht der Heimautomatisierungs-Stammtisch in die zweite Runde!

Ende letzten Monats haben rund 25 Teilnehmer am ersten Treffen teilgenommen. Eine kurze Umfrage in der Vorstellungsrunde hat ergeben, dass FHEM und OpenHAB die meistgenutzten Plattformen sind (in der Regel betrieben auf Raspberry Pi), während Homematic-Komponenten sehr häufig als Sensoren und Aktoren zum Einsatz kommen. Deshalb widmen wir den kommenden Termin beiden Systemen: Sowohl FHEM als auch OpenHAB werden kurz vorgestellt und anhand von Beispielen im Einsatz gezeigt.
(mehr …)

Message Queue Telemetry Transport

Veröffentlicht von am 27. Februar 2017 in Vorträge und Workshops

Für den nächsten öffentlichen Themenabend am kommenden Dienstag (28.02.2016) habe ich einen Vortrag über Message Queue Telemetry Transport (MQTT) vorbereitet. Dieser bietet einen idealen Einblick für Einsteiger. In dem Vortrag wird das Protokoll vorgestellt und Beispiele mit Arduino und Java gezeigt.

MQTT ist ein einfaches und offenes Nachrichtenprotokoll, welches besonders gerne in Bastelprojekten eingesetzt wird. Das Protokoll wurde von IBM entwickelt und findet sich immer häufiger im Bereich Smart Home und Internet of Things wieder.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr und bedarf keiner Anmeldung.

Offene µController-Werkstatt

Veröffentlicht von am 24. Februar 2017 in Vorträge und Workshops

6615259418037624126Nicht vergessen: Am morgigen Samstag um 12 Uhr öffnet wieder unsere µController-Werkstatt ihre Pforten!

Wir warten sehnsüchtig auf die ersten Berichte und Erfahrungen zum ESP32 – wer hatte schon das Glück, ein Exemplar dieser seltenen Gattung auf dem Basteltisch zu haben, und möchte es uns vorstellen? Aber natürlich sind auch Raspberry Pi, Arduino, ESP8266 und Co. wie immer willkommen und garantiert auch zahlreich vertreten. Schaut den anderen über die Schulter, stellt Fragen, lasst euch inspirieren.

Wir sehen uns am Samstag, den 25.2.17, ab 12 Uhr im Hackerspace!

Ab Montag: Heimautomatisierungs-Stammtisch im Hackerspace!

Veröffentlicht von am 3. Februar 2017 in Usergroups

An jedem ersten Montag im Monat trifft sich zukünftig der Heimautomatisierungs-Stammtisch im Space.

Dabei orientieren wir uns nicht an einem System, sondern schauen uns um, was bei unseren Mitgliedern und Gästen im Einsatz ist und was gerade an neuen Systemen und Techniken auf den Markt kommt. Von Homematic bis Sonoff, von FHEM bis pimatic – immer mehr Firmen und auch Open-Source-Projekte präsentieren ihre Produkte und Projekte jeder Preisklasse, und niemand hat die Zeit, sich alle Konzepte anzuschauen, geschweige denn auszuprobieren.
(mehr …)

Amateurfunk-Kurs Klasse E

Veröffentlicht von am 23. Januar 2017 in Veranstaltungen, Vorträge und Workshops


Update:
Der Kurs besteht nun aus 31 Teilnehmern. Danke für die großartige Resonanz!
Leider müssen wir Euch aber daher auch mitteilen, dass wir nun keine weiteren Teilnehmer mehr aufnehmen können.

Da wir ab dem Spätsommer erst eine Erweiterung zu Klasse A durchführen werden, gibt es einen neuen Klasse-E-Kurs bei uns erst wieder nächstes Jahr. Eine Übersicht von weiteren Amateurfunk-Kursen findest Du beim AJW-Referat des DARC


(mehr …)

Alternative Beleuchtungskonzepte für unseren Space

Veröffentlicht von am 23. Januar 2017 in Vorträge und Workshops

Am morgigen Dienstag, 24.1., lädt Helge zu einem ungewöhnlichen Workshop in den Space: Thema ist die aktuell zwar zweckmäßige, aber wenig gemütliche Beleuchtung im Space, speziell im Workshopraum. Wir haben weiße Leuchtstoffröhren, die den gesamten Raum in direktes, gleißend helles Licht tauchen. Diese Beleuchtung ist von Vorteil für z.B. elektronische Bastelarbeiten, muss bei Präsentationen jedoch oftmals komplett abgeschaltet werden, damit man noch etwas vom Beamerbild sieht. Dan ist es aber oft so dunkel, dass man sein Keyboard am Rechner nicht mehr erkennt. Möglichkeiten zur Verbesserung sind eventuell durch eine ergänzende, indirekte, zusätzliche Beleuchtungselemente im Raum gegeben.

Wir wollen gemeinsam darüber sprechen, wie man die Beleuchtung an unsere Bedürfnisse einerseits funktional besser anpassen kann und andererseits eine farbenfrohere, mehr indirekte Beleuchtung realisieren könnte, die zu mehr Gemütlichkeit & Wohlfühlatmosphäre beitragen könnte.

Eingeladen sind alle, die Lust haben an dem Basteln & Überlegen zum Thema Licht. Vor allem unsere LED-Freaks und Leuchtmittel-Bastler sind hier ausdrücklich erwünscht. Aber auch Lasercutter und 3D-Druck sowie Holz- und Metallbearbeitung könnten für diese Diskussion spannend sein und einen Beitrag leisten.

Los geht’s wie immer um 19 Uhr im Space.

Amateurfunk-Abende finden parallel zum Kurs weiter statt.

Veröffentlicht von am 17. Januar 2017 in Veranstaltungen

AD9850-DDS am Arduino Nano
Seit nun drei Jahren ist jeden Donnerstag „Amateurfunk“ das Thema bei uns. Was als kleine Gruppe zum gemeinsamen Lernen begann, entwickelte sich zu einer größeren und überregionalen Gruppe, die bald den nun vierten Amateurfunk-Kurs anbietet (Ankündigung folgt).

In den letzten Monaten haben wir die Amateurfunk-Treffen für wöchentlich wechselnde Themen genutzt. So gab es unter anderem erstklassige Vorträge zu den Themen „Software Defined Radio und RedPitaya“, „Digital Mobile Radio“ und die „Selbsterklärung für Funkanlagen“ – vielen Dank nochmal an die Referenten!
Wir konnten auch einige Workshops durchführen, z.B. zum Selbstbau von Yagi-Richtantennen, Frequenzgeneratoren und Stehwellen-Messgeräten. Weiterhin haben wir Testaufbauten für eine eigene Ausbildungsfunkstation gemacht, für die wir derzeit noch Spenden sammeln.

Künftig wird das Funktreffen in der E-Werkstatt parallel zum Amateurfunk-Kurs stattfinden. Es lohnt sich also für Funkamateure weiterhin, Donnerstags in den Space zu kommen. Wer dazu einen eigenen Vortrag oder Workshop organisieren möchte, meldet sich dazu am besten auf unserer Funk-Mailingliste an.
Weitere Informationen zum Amateurfunk im Hackerspace sind zu finden unter hshb.de/afu.

GNU Emacs

Veröffentlicht von am 2. Januar 2017 in Vorträge und Workshops

Egal ob beim Schreiben eines Berichts, dem Erstellen von komplizierten Formeln oder beim Umstrukturieren tausender Zeilen Quellcode: der geübte Umgang mit dem Texteditor kann es dem Nutzer ermöglichen, seine Idee möglichst effizient umzusetzen.

Deshalb möchte euch Tobi am morgigen Dienstag (3. Januar) vorführen, dass es auch in Zeiten von grafisch aufwendigen Texteditoren und leistungsfähigen IDEs die Mühe wert sein kann, sich in einen mächtigen Editor wie GNU Emacs einzuarbeiten. Dazu wird zunächst die grundlegende Bedienung vorgestellt und anschließend die Möglichkeiten der Erweiterbarkeit aufgezeigt, welche Emacs zu mehr als einem Texteditor machen. Dabei wird auch eine Entwicklung begutachtet, welche es schaffen könnte, den seit Jahrzehnten anhaltenden Glaubenskrieg zwischen Vi(m) und Emacs zu schlichten.

Wir starten pünktlich wie immer um 19 Uhr in unseren Vereinsräumen an der Bornstraße im Herzen Bremens. Der Eintritt ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.