• Sonic Pi – The Live Coding Music Synth for Everyone. Eine Einführung.

    Veröffentlicht von am 19. Oktober 2017 in Vorträge und Workshops

    Sonic Pi wurde von Sam Aaron an der University of Cambridge entwickelt; ursprünglich war das Programm als pädagogische Antwort auf die Frage gedacht, wie Schüler ihre musikalische Kreativität ausleben und nebenbei das Programmieren lernen. Mittlerweile hat sich eine engagierte Community um Sonic Pi entwickelt, tauscht in Code notierte Tracks aus und kreiert elektronische Musik – im Netz oder in Live-Coding-Sessions im Club.

    Am kommenden Dienstag, 24.10., ab 19 Uhr stellt uns Georg Martin Butz Sonic Pi im Rahmen eines öffentlichen Themenabends vor und führt in die Benutzung ein. Schon mit einfachen Schritten stellt man spannende musikalische Experimente an. Wer tiefer einsteigen will, dem steht eine Programmierumgebung innerhalb von Sonic Pi auf der Basis von Ruby zur Verfügung. Sonic Pi verarbeitet auch Samples und liefert einen Grundstock an Material, mit dem man gleich loslegen kann.

    Sonic Pi ist Open Source und läuft auf dem Mac, Rasberry Pi, unter Linux und Windows.

    Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    WordPress-Meetup

    Veröffentlicht von am 16. Oktober 2017 in Usergroups

    Beim heutigen WordPress-Meetup im Hackerspace stehen abermals die Plugins im Mittelpunkt, diesmal mit dem Fokus auf „WordPress-Absicherung“ und „Mediathek“.

    Im Anschluss gibt es natürlich genügend Zeit zum Kennenlernen und Netzwerken.

    Die WordPress-Nutzer treffen sich regelmäßig am dritten Montag im Monat im Hackerspace. Ob WordPress-Erstkontakt, erfahrener User, Coder, Designer, Blogger (jew. m/w): Fühlt euch willkommen!

    Los geht’s gegen 19 Uhr im Hackerspace in den Vereinsräumen an der Bornstr.

    Du und Dein Verein 2017 – Wir brauchen deine Stimme!

    Veröffentlicht von am 13. Oktober 2017 in Sonstiges

    Rund 3 Wochen Zeit verbleiben noch, um uns bei der Aktion „Du und Dein Verein 2017“ unter den ersten 250 Plätzen unserer Kategorie zu platzieren. Momentan sieht es für uns leider schlecht aus: Stand heute haben wir 134 Stimmen Abstand zu den Gewinnerplätzen, wir belegen Rang 822 von 1778 Teilnehmern in unserer Kategorie. Noch ist das aufzuholen, aber auch die anderen Teilnehmer arbeiten weiterhin daran, ihren Abstand zu vergrößern, und es wird zunehmend schwerer, den Anschluss zu finden.

    Bitte hilf uns mit deiner Stimme! 1.000 € sind für unseren kleinen Verein sehr viel Geld, das wir für neue Werkzeuge wie den Lasercutter wirklich gut gebrauchen können. Vielen Dank! ♥

    Sketchup CAD – von der Idee zum fertigen Bauteil

    Veröffentlicht von am 12. Oktober 2017 in Vorträge und Workshops

    Für 3D-Drucker, Lasercutter oder CNC Fräse gibt es hunderttausende Vorlagen und Modelle, die man sich aus dem Internet laden und dann selber fertigen kann. Will man aber ein eigenes Bauteil nach seinen Wünschen und Vorgaben in der Hand halten und benutzen, dann kommt man um das Erstellen dieser Modelle/Zeichnungen mittels geeigneter Softwareprodukte nicht herum.

    Beim öffentlichen Themenabend am kommenden Dienstag wird der grundlegende Umgang mit der Software „Sketchup“ (Version Make 2017; kostenloser Download für Windows und Mac) mit seinen Werkzeugen und Tools gezeigt, ebenfalls die Möglichkeit der Funktionserweiterung durch externe Plugins.

    An diesem Abend wird es weniger einen trockenen Vortrag geben, sondern es wird ein konkretes Modell von Grund auf erstellt und für den späteren 3D-Druck/Lasercut aufbereitet. Dabei werden auch Themen wie CAM und Slicing gestreift und Fallstricke und Kniffe erläutert.

    Es wird auch insbesondere auf die Frage eingegangen „wie und mit welchen Überlegungen fange ich eigentlich an?“

    • Datum: Dienstag, 17.10.2017
    • Ort: Hackerspace Bremen e.V., Vortragsraum
    • Zeit: 19 Uhr (es wird pünktlich angefangen!)

    Der Abend ist wie immer kostenlos und bedarf keiner Voranmeldung.

    Grundlagen eines erfolgreichen 3D Drucks

    Veröffentlicht von am 6. Oktober 2017 in Vorträge und Workshops

    Ob ein Ersatzteil, eine Vase oder ein Modell, die Druckqualität ist entscheidend für den Erfolg. Deshalb möchte Stefan beim nächsten Themenabend am 10.10. seine Erfahrungen im 3D-Druck mit euch teilen.

    Themen sind u.a.:

    • Optimale Vorbereitung des 3D-Druckers
    • Wie kann ich meine Druckqualität verbessern
    • Umgang mit der Slicing-Software Simplify3D
    • Problemvermeidung im 3D-Druck
    • Q & A Runde

    Der Themenabend beginnt um 19:30 Uhr, bedarf keiner Anmeldung. Erscheint zahlreich ;-)

    Heimautomatisierungs-Stammtisch

    Veröffentlicht von am 5. Oktober 2017 in Vorträge und Workshops

    Am kommenden Montag, den 9. Oktober, findet der nächste Heimautomatisierungs-Stammtisch im Hackerspace statt.

    Nach einer „Update“-Runde zum Austausch der neuesten Informationen über brandneue Komponenten, Software- und System-Updates besteht die Möglichkeit, sich in Teams zusammenzufinden und gemeinsame Themen zu vertiefen – z.B. FHEM, dessen treue Anwender sich schon beim letzten Termin vorab zusammengefunden haben. Selbstverständlich gibt es auch wieder viel Raum für Ideen und Erfahrungsaustausch. Angesprochen sind Anfänger wie Fortgeschrittene in allen Bereichen rund um die Heimautomatisierung.

    Komm‘ einfach vorbei – eine Anmeldung ist nicht nötig. Los geht’s um 19 Uhr.

    Du und Dein Verein 2017 – Das Rennen um 1.000 € hat begonnen!

    Veröffentlicht von am 4. Oktober 2017 in Sonstiges

    Wir alle konnten es kaum erwarten ;-), nun ist es wieder soweit: Die Aktion „Du und Dein Verein“ geht in eine neue Runde, und wir können wieder 1.000 € für unseren Verein gewinnen. Dafür brauchen wir dich bzw. deine Stimme!

    Alles was du dafür tun musst: Besuche uns im Internet unter hshb.de/diba und gib uns dort deine Stimme. Je mehr Votings wir bekommen, desto höher ist unsere Chance, unter den 1.000 Vereinen in Deutschland zu sein, die diese Förderung dann bekommen. Wir müssen dauerhaft im Ranking 1-200 in unserer sehr hart umkämpften Kategorie (26 bis 75 Vereinsmitglieder) bleiben. Die Aktion endet am 7. November 2017, 12 Uhr.

    Technisch musst du dir nur kurz unter dem obigen Link einen Code auf Dein Handy zuschicken lassen („Jetzt anfordern“), mit denen du dann für unseren Verein voten kannst.

    Die Datenschutzerklärung besagt, dass die Handynummer nicht anderweitig verwendet oder gespeichert wird, und unsere Erfahrung mit der Teilnahme der letzten Jahre bestätigt dies.

    Wir zählen auf dich, jede Stimme zählt für uns – vielleicht verschafft uns deine Stimme Werkzeug, Projektmaterial, Maschinen oder Geräte (z.B. einen neuen, größeren Lasercutter) für den Verein!

    Natürlich freuen wir uns auch über die Stimmen deiner Freunde, Nachbarn, Kollegen, …! :-)

    Bremer Team „Starbugs“ gewinnt deutschen CanSat-Wettbewerb 2017

    Veröffentlicht von am 2. Oktober 2017 in Sonstiges

    Ein Jahr Vorbereitung, mehrere Prototypen, unzählige Nachtschichten in unserer Elektronikwerkstatt und viel Engagement haben sich ausgezahlt: Das Bremer Team „Starbugs“ ist am Freitag als Sieger aus dem deutschen CanSat-Wettbewerb 2017 hervorgegangen!

    Die Aufgabe beim CanSat-Wettbewerb ist es, einen Mini-Satelliten in der Größe einer Getränkedose zu entwickeln, zu bauen und mit einer Rakete in eine Höhe von mehreren hundert Metern zu transportieren. Dieser Satellit soll dann an einem Fallschirm zu Boden sinken und währenddessen zwei Missionen erfüllen: Die primäre Mission gilt der Messung des Luftdrucks und der Temperatur, um daraus die Höhe und die Fallgeschwindigkeit zu ermitteln. Die sekundäre Mission entwickelt das jeweilige Team selbst, Team „Starbugs“ hat sich für eine Funkbrücke zwischen dem eigenen und einem weiteren Satelliten entschieden, sodass der andere Satellit seine Daten über den teameigenen Satelliten zur Bodenstation sendet.

    (mehr …)

    Workshop-Reihe „Arduino für Einsteiger“

    Veröffentlicht von am 28. September 2017 in Vorträge und Workshops

    ArduinoUnoSMDDie Arduino-Umgebung besteht aus einer einfachen Programmierumgebung und aus einer der vielen verfügbaren Entwicklungsboards, die per USB-Kabel mit dem Rechner verbunden werden können.
    Die Programmierung erfolgt in einem einfach zu erlernendem C/Java-Syntax. Für die Integration von Sensoren, Displays, Motoren usw. steht eine große Auswahl an Bibliotheken und eine große Community zu Verfügung.
    Das macht die Arduino-Umgebung zu einem idealen Einstieg in die Welt der Mikrocontroller – egal ob für Kunstprojekte, Heimautomation, Werkzeugbau oder für „Erweiterungen“ von anderen Geräten.

    Mathias Dahlke vom AATiS e.V. hat einen Workshop vorbereitet, der sich an Einsteiger richtet, die in die Arduino-Welt einsteigen wollen. Es geht um die verschiedenen Arduino-Boards, deren Programmierung, welche Bauteile sich anbinden lassen und wie man mit diesen interagiert.

    In einer Sammelbestellung haben wir passend für diese Workshopreihe 10 Einsteigersets zusammengestellt, damit alle Teilnehmer mit den gleichen Teilen arbeiten.
    Je Set ist eine Beteiligung von 30€ nötig.
    Ein Sets besteht jeweils aus:
    Arduino Uno Clone, Breadboard, Protoshield, Textdisplay (+I2C-Adapter), 4stell. 7Segment-Anzeige, Piezo-Lautsprecher, Motorshield, Getriebemotor, Joystick, IR-Fernbedienung, Shiftregister, Batteriehalter, div. LEDs, Widerstände, Potis, Taster und Jumperkabel.
    Diese Sets sind ausdrücklich nur für Teilnehmer der Workshopreihe vorgesehen!

    Die 10teilige Workshopreihe startet am Mittwoch, den 25.Oktober um 19:00 Uhr im Hauptraum des HSHB.
    Alle weiteren Veranstaltungen finden jeden Mittwoch in der Bornstr. 12/13, 1.OG im Teamraum statt.

    Es ist nur eine begrenzte Zahl von Einsteigersets und Plätzen im Vortragsraum vorhanden.
    Bitte sendet daher Eure verbindliche Anmeldung per Mail an Mathias Dahlke, dj9md@aatis.de vom AATiS e.V..
    Bitte gebt dabei an, ob Ihr ein Einsteigerset für eine Beteiligung von 30€ benötigt (empfohlen).

    [1] https://www.arduino.cc
    [2] https://www.aatis.de

    ‚Einführung in 3D-Druck‘ am Dienstag

    Veröffentlicht von am 25. September 2017 in Vorträge und Workshops

    Der ausgefallene Vortrag „Einführung in 3D-Druck“ wird morgen nachgeholt. Der ursprünglich geplante Vortrag ‚3D-Modellierung mit OpenSCAD‘ wird auf den 14.11. verlegt, sodass zum Themengebiet 3D-Druck nun die folgenden Termine stehen:

    • 26.09.2017: Einführung in 3D-Druck
    • 10.10.2017: Grundlagen eines erfolgreichen 3D Drucks
    • 17.10.2017: Google Sketchup
    • 14.11.2017: 3D-Modellierung mit OpenSCAD

    Der morgige Vortrag beginnt um 19 Uhr und bedarf keiner Anmeldung und Anmeldegebühr. Erscheint zahlreich ;-) !