• Onlinevortrag: Von SketchUp zum Lasercutter

    Veröffentlicht von am 16. September 2020 in Vorträge und Workshops

    Sketchup kennen viele zum Entwerfen von Objekten für den 3D-Drucker. In einem aufgezeichnetem Vortrag erklärt uns Mia, wie man mit Sketchup auch für den Lasercutter Objekte entwerfen, in einzelne Segmente zerlegen und zum Lasern vorbereiten kann.
    Im Vortrag ist auch eine allgemeine Einführung in Sketchup enthalten, so dass dieser auch für Einsteiger im 3D-Design sehr interessant sein wird.

    pySpaceBremen {Dokumentation}

    Veröffentlicht von am 15. September 2020 in Usergroups

    Hallo Python Fans,

    wie sieht das bei Euch mit der Dokumentation von Software Projekten aus? Wenn du z. B. ein Python Module einer weiteren Person oder sogar auf einer Plattform wie Github mehreren Anwendern zur Verfügung stellst, dokumentierst du das Interface oder wie das Modul anzuwenden ist?

    In Python gibt es mehrere Module, die dich bei dieser unschönen Fleißarbeit unterstützen. Wir werden uns das Paket „Sphinx“ anschauen und Dokumentation für ein Software-Modul generieren lassen.

    Wenn dich das Thema interessiert, bist du herzlich eingeladen, an diesem Online-Meeting teilzunehmen. Los geht es am Dienstag (15. September) um 19:00 Uhr online auf https://meet.jit.si/pySpaceBremen.

    Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht notwendig.

    pySpaceBremen ist eine Python User Group, die sich an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Hackerspace (im Moment nur Online) trifft. Auf dem Treffen wird sich intensiv über Python ausgetauscht. Es gibt Vorträge, Diskussionen und Hilfe für Einsteiger und Profis zu allen Themen aus der Python-Welt.

    Heimautomatisierungs-Stammtisch

    Veröffentlicht von am 7. September 2020 in Usergroups

    Wenn du gerade deine Gartenbewässerung automatisiert hast, bist du zwar zu spät dran für diesen Sommer, aber wir freuen uns trotzdem über deinen Erfahrungsbericht! Heute Abend hast du wieder die Chance, uns bequem vom Sofa aus deine neuesten Kreationen näher zu bringen. Bis später!

    Der Heimautomatisierungs-Stammtisch trifft sich jeden ersten Montag im Monat ab 19 Uhr – bis auf weiteres nicht vor Ort im Hackerspace, dafür aber live und in Farbe in einer Jitsi Videokonferenz. Mach‘ mit, egal, ob vom PC oder vom Smartphone, ob Mitglied oder Gast!

    pySpaceBremen {Tests}

    Veröffentlicht von am 31. August 2020 in Usergroups

    Hallo Python Fans,

    in Python ist das euch möglicherweise bekannte Konzept der Unit Tests im Modul unittest implementiert. Das Modul doctest ermöglicht es, Testfälle innerhalb eines Docstrings, beispielsweise einer Funktion, unterzubringen. Wir werden uns zunächst mit dem Modul unittest beschäftigen und danach das Modul doctest anschauen. Los geht es am Dienstag (1. September) um 19:00 Uhr online auf https://meet.jit.si/pySpaceBremen.

    Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht notwendig.

    pySpaceBremen ist eine Python User Group, die sich an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Hackerspace (im Moment nur Online) trifft. Auf dem Treffen wird sich intensiv über Python ausgetauscht. Es gibt Vorträge, Diskussionen und Hilfe für Einsteiger und Profis zu allen Themen aus der Python-Welt.

    Unsere Elektronikwerkstatt

    Veröffentlicht von am 21. August 2020 in Allgemein

    Nach Hauptraum, Holzwerkstatt und Kreativwerkstatt ist dies nun unser letzter Raum, den wir hier vorstellen möchten.

    Die Elektronikwerkstatt ist bei uns am häufigsten besetzt, da es hier nicht nur um einfache analoge Elektronik, sondern zum Beispiel auch um Mikrocontroller und Amateurfunk geht. Hier findet ein Großteil unserer Projektarbeiten statt.


    In der Elektronikwerkstatt gibt es vier Arbeitstische mit Lötkolben und Netzteilen.
    Zwischen und an diesen Arbeitsplätzen befinden sich verschiedene Messgeräte und Signalquellen. Alle diese Instrumente hier einzeln aufzuführen, würde zu weit führen. Aber wir sind vermutlich besser ausgestattet, als viele andere Elektronikwerkstätten. Ganz besonders gilt das auch für die HF-Messgeräte, da dort auch unsere Amateurfunkgeräte stehen.
    Für Reparaturen und Neubestückungen von SMD-Bauteilen stehen noch eine professionelle BGA-Lötstation und andere Heißluftgeräte zur Verfügung. Lötstellen kann man dann leicht unter dem Mikroskop kontrollieren.

    Regal mit Ätzgeräten, Material und Nachschlagewerken

    Regal mit Ätzgeräten, Bastelmaterial, Funkbereich und Nachschlagewerken

    Zusätzlich zu den Messinstrumenten haben wir noch verschiedene Werkzeuge zur Erstellung und Bestückung von Platinen. Neben einer Sprudelätzanlage und einer „umgebauten Kaffeemaschine“ zum Ätzen von Platinen gibt es hier sogar Bügeleisen und Backsilikon, um Toner auf Platinen zu transferieren. Natürlich ist aber auch die Belichtung und Entwicklung von Platinen möglich. Mit einer kleinen Dremelstation können Platinen leicht gebohrt werden.
    Natriumpersulfat, Entwicklerlösungen, Reinigungsmittel und andere Chemikalien stehen zur Verfügung, sind aber eingeschlossen und können von jedem Mitglied herausgegeben werden.

     

    Hier ist alles leicht zu finden

    Werkzeuge sind gut sortiert in den Schubladenschränken zu finden. In den Schubladenschränken befinden sich auch häufig benutzte Kleinteile, Sortimentskästen, Lötzinn usw.
    Im Regal an der langen Wand befinden sich neben den Projektkisten von Mitgliedern noch weitere gut sortierte Sortimentskästen. Teile kann man auch gerne aus den Komponenten im „Zu Verbasteln“-Regal entnehmen, in dem sich auch unser Fundbereich befindet.
    Die vielen Materialien stellen sicher, dass man wegen Kleinteilen nicht sein Projekt unterbrechen muss. Grundsätzlich sollte man aber möglichst sein eigenes Material mitbringen.

    Mit der Elektronikwerkstatt haben wir einen Raum, in dem vielleicht sogar unsere meisten Projekte realisiert werden.
     

    In Kombination mit den anderen Werkstätten kann Deine Idee bei uns zu einem fertigen Projekt werden.
    Da wir ein gemeinnütziger Verein sind, ist das natürlich nicht im kommerziellen Rahmen möglich. Wir sind eine Hobbywerkstatt mit Bildungszweck, jedoch kein Dienstleister oder Co-Working-Space. Da bei uns aber Menschen aus sehr unterschiedlichen Bereichen zusammenkommen und sich gegenseitig Fertigkeiten beibringen, hat sich bei uns mit der Zeit eine Gemeinschaft mit vielen Allroundern gebildet, die sich gegenseitig, aber auch Dir bei Deinem Hobby- oder Schulprojekt gerne hilfreich zur Seite stehen!

    Solltest Du Fragen zu Deinem Projekt, einem Werkzeug oder der Werkzeugnutzung haben, wende Dich gerne an unsere Mailingliste.
    Die Nutzung unserer Werkzeuge steht Dir frei zur Verfügung, wenn die Räume geöffnet sind.
    Ob jemand im Hackerspace ist, erkennst Du normalerweise am „Open Space-Melder“ rechts oben auf unserer Webseite.

    Zur Zeit sind unsere Räume wegen den aktuellen Pandemieregelungen leider noch nicht öffentlich zugängig.
    Über unsere Mailingliste kannst Du Dich zwar auch mit Mitgliedern verabreden, solange der Abstand eingehalten werden kann.
    Ansonsten gibt es ja auch eine Zeit nach Corona, in denen unsere Räume wieder abends geöffnet sein werden.
    Da Du nun aber auch die Möglichkeiten in unseren Räumen kennst, kannst Du die Zeit gut nutzen und an Deinen Ideen arbeiten, Entwürfe erstellen und Vorlagen für die Werkzeuge vorbereiten. Dazu findest Du häufig auch weitere Infos in unserem Wiki zu den Gerätschaften. Besuche auch gerne unsere aktuell laufenden Onlinevents.

    Wir freuen uns darauf, Dich hoffentlich bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

    Unsere Kreativwerkstatt

    Veröffentlicht von am 20. August 2020 in Allgemein

    Nachdem wir den Hauptraum und die Holzwerkstatt vorgestellt haben, gehen wir mit Euch über unseren Innenhof in unsere Kreativwerkstatt.
    Bisher ist uns für diesen Raum noch kein besserer Name eingefallen, aber im Grunde genommen beschreibt er einen Raum, in dem man ähnlich wie in der Holzwerkstatt kreativ Materialien bearbeiten und Dinge herstellen kann.

    3D-Drucker und A0-Plotter

    3D-Drucker und A0-Plotter

    Vielen dürften zuerst die vielen 3D-Drucker auffallen. Für die unterschiedlichen Materialien stehen verschiedene Drucker bereit. Da diese hin und wieder auch umgebaut oder repariert werden, stehen nicht immer alle Drucker zur Verfügung, so dass wir mehr als zwei Drucker benötigen. Einige Drucker sind Spenden von Vereinsmitgliedern, andere haben wir in Workshops sogar selbst gebaut. 3D-Druck war bei uns eines der ersten großen Themen, so dass sich diese kaum noch wegdenken lassen.
    Unübersehbar ist auch unser A0-Plotter, mit dem man Plakate drucken kann. Dieser erfordert ein gewisses Maß an Geduld, aber für kurzfristige Plakatdrucke ist dieser schon oft hilfreich gewesen.

    Bügelpresse, Näh- und Stickmaschine und Schneidplotter

    Bügelpresse, Näh- und Stickmaschine und Schneidplotter

    An der langen Wand im Raum stehen einige Werkzeuge für textiles Arbeiten. Neben einer Nähmaschine befindet sich dort eine Stickmaschine, mit der man leicht schöne Stickereien auf unterschiedlichen Stoffen machen kann. Das benötigte Material kann man sich selbst mitbringen, steht dort aber auch zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.
    Neben der Stickmaschine steht ein Schneidplotter. Mit diesem lässt sich neben Papier, Vinyl und Klebefolien auch Flock- und Flexfolie zum Aufbügeln plotten.
    Zum Aufbügeln solcher geplotteten Folien steht eine Bügelpresse bereit.

    Dieser Raum wird auch gerne als sekundärer Gruppenraum genutzt, falls der Hauptraum durch eine Veranstaltung belegt ist. Dieser Raum ist auch ein Rückzugsbereich, in dem Mitglieder in aller Ruhe an ihren Projekten arbeiten können. Daher gibt es in diesem Raum auch noch eine kleine Couch mit passendem Tisch, Sitzsack und auch Rechnerarbeitsplätze. Ergänzt wird das ganze durch ein kleines YouTube-Studio, dass mit wenigen Handgriffen aufgestellt ist.
    Die Nähe zur nebenan liegenden Elektronikwerkstatt macht in diesem Raum auch Reparaturen und Modifikationen am eigenen Drucker oder Plotter mit kurzen Wegen möglich.

    Auch wenn die Elektronikwerkstatt nebenan wieder mal überfüllt ist, wird in die Kreativwerkstatt ausgewichen.
    Um unsere Elektronikwerkstatt geht es dann aber in unserem nächsten Beitrag.

    Unsere Holzwerkstatt

    Veröffentlicht von am 19. August 2020 in Allgemein

    Nach dem Hauptraum stellen wir nun unsere Holzwerkstatt vor.
    Betritt man durch die schwere und schalldichte Stahltür den Raum, befindet man sich gegenüber einer Werkbank.

    Bohrer, Sägen und anderes Werkzeug zur Holz- und Metallbearbeitung

    Bohrer, Sägen und anderes Werkzeug zur Holz- und Metallbearbeitung

    Auf dieser befinden sich eine Standbohrmaschine, eine kleine Tischkreissäge und anderes Werkzeug. An der Wand dahinter befinden sich die häufig genutzten Werkzeuge, die durch ein umfangreiches Sortiment in den Schubladen ergänzt werden.
    Unter dem Tisch stehen eine große Kreissäge und eine Bandsäge auf Rollbrettern bereit, die bei Bedarf schnell auf die freien Tische gestellt werden können.
    In dem Regal rechts neben der Werkbank befinden sich in den Koffern Stichsäge, Akkuschrauber, Dremel und ähnliches, was man in einer gut sortierten Holzwerkstatt erwarten würde.
    Besondere Highlights in diesem Raum sind aber unser Lasercutter und die Fräsen.

    Lasercutter, Regal mit Werkzeugen und unsere kleine CNC-Fräse

    Lasercutter, Regal mit Werkzeugen und unsere kleine CNC-Fräse

    Unser 100W-Lasercutter wurde von Mitgliedern um weitere Sicherheitseinrichtungen, Kühlung und eine Absaugeinrichtung ergänzt. Mit diesem Lasercutter lassen sich leicht 5mm-starke Holzplatten und Plexiglas lasern. Auch Stempel aus Silikon wurden damit schon hergestellt.
    Neben dem Lasercutter befindet sich eine Handfräse, die zu einer kleinen CNC-Fräse umgebaut wurde. Mit dieser kann man zum Beispiel Schilder oder Gehäuseblenden beschriften.

    Bereich zum Fräsen

    Bereich zum Fräsen

    Auf der anderen Seite des Raumes befindet sich unsere große CNC-Fräse, die von Mitgliedern selbst gebaut wurde. Mit dieser lassen sich auch große Platten bearbeiten. Der Platz daneben ist für eine Platinenfräse reserviert, für die die ersten Komponenten bereits dort stehen.

    Lagerbereich

    Lagerbereich

     

     

    Das Schwerlastregal über und neben der Tür wird für Getränke, Materialien u.ä. genutzt, die von Mitgliedern häufig benötigt werden. Zusätzlich steht uns aber noch weitere Lagerfläche im Haupthaus und in der Garage zur Verfügung.

     

    In diesem Raum wird zwar hauptsächlich, aber nicht ausschließlich Holz verarbeitet. Natürlich sind auch Arbeiten mit Metall oder Acryl möglich. Dieser Raum wird aber immer dann benutzt, wenn bei der Materialbearbeitung Späne oder Staub entstehen.

    Für weniger schmutzige Arbeiten haben wir noch weitere Werkzeuge in unserer Kreativwerkstatt.
    Um diese geht es dann in unserem nächsten Beitrag.

    Unser Hauptraum

    Veröffentlicht von am 18. August 2020 in Allgemein

    Wie gestern bereits angekündigt, stellen wir Euch in mehreren Beiträgen unsere Räume vor.
    Den Anfang macht nun unser Hauptraum.

    Raum für Vorträge, Workshops und Gruppentreffen

    Raum für Vorträge, Workshops und Gruppentreffen

    In unserem Hauptraum finden die Vorträge, Workshops und die Treffen der Usergroups statt. Eine Übersicht findest Du unter „regelmäßige Veranstaltungen“ und in unserem Veranstaltungskalender.

    An der Decke befindet sich ein fest installierter FullHD-Beamer. Für die Beschallung stehen eine Wurfleitung und eine Bluetoothverbindung zur Audioanlage zur Verfügung.
    Rechts neben der Leinwand können auf einem kleinen Whiteboard ergänzende Zeichnungen gemacht werden. Reicht das nicht aus, gibt es hinter der hochfahrbaren Leinwand und an der langen Wand jeweils noch ein großes Whiteboard. Whiteboards haben wir in jedem Raum, weil wir auch gerne spontan mal etwas anzeichnen wollen. Anhand der hinterlassenen Skizzen und Berechnungen kann man oft unsere aktuellen Projekte erkennen.
    Die dargestellte Tischanordnung bietet mit der Couchecke und weiteren Stühlen rund 20 Personen ausreichend Platz. Bei geänderter Tischanordnung passen auch über 30 Leute in den Raum. In der Regel ist das aber nicht nötig.
    Zusätzlich gibt es links neben der Leinwand noch einen Tisch mit Lötkolben und Netzteil. Hier kann man auf einem Display z.B. Messungen oder einen Aufbau zu einem Vortrag zeigen. Rechts neben der Leinwand befindet sich ein gut ausgestatteter Rechnerarbeitsplatz mit zwei Displays und Drucker.

    Couchecke und Kiosk

    Couchecke und Kioskbereich

    Der Hauptraum ist aber nicht nur ein Vortragsraum, sondern auch unser Gemeinschaftsraum und erste Anlaufstelle für Neuankömmlinge. Neben der Couchecke zum Chillen ist dort auch eine kleine Sammlung unserer Exponate zu finden. Nachschlagewerke stehen dort als kleine Bibliothek zur Verfügung. Zum geringen Selbstkostenpreis sind dort auch Getränke und Snacks zu bekommen.

    Unübersehbar ist die schwere Stahltür zur Holzwerkstatt. Diese ist schalldicht, sodass auch Vorträge möglich sind, wenn in der Holzwerkstatt schwer gearbeitet wird. Um unsere Holzwerkstatt geht es jedoch erst im nächsten Beitrag.

    pySpaceBremen {MongoDB}

    Veröffentlicht von am 17. August 2020 in Usergroups

    Hallo Python Fans,

    am Dienstag (18. August) treffen wir uns wieder online auf https://meet.jit.si/pySpaceBremen.

    Sascha wird uns eine Einführung in MongoDB geben und die Verwendung in Python erklären. MongoDB ist eine sogenannte NoSQL Datenbank und versetzt uns in die Lage, Daten etwas natürlicher als in Tabellen abzulegen und zu organisieren. Dieses Thema muss nicht das einzige an diesem Abend sein, du kannst auch gerne spezielle oder auch Einsteigerthemen mit uns besprechen. Ich würde mich freuen, wenn du rein schauen und mit uns über deine Erfahrungen mit Python diskutieren würdest.

    Eine Anmeldung zur Teilnahme ist nicht notwendig.

    pySpaceBremen ist eine Python User Group, die sich an jedem 1. und 3. Dienstag im Monat ab 19 Uhr im Hackerspace (im Moment nur Online) trifft. Auf dem Treffen wird sich intensiv über Python ausgetauscht. Es gibt Vorträge, Diskussionen und Hilfe für Einsteiger und Profis zu allen Themen aus der Python-Welt.

    Wir haben aufgeräumt!

    Veröffentlicht von am 17. August 2020 in Allgemein

    Da derzeit keine Gruppentreffen möglich sind und die Zahl der Nutzer momentan eher gering ist, haben wir die Zeit gut genutzt und aufgeräumt.

    Der Hackerspace verändert sich kontinuierlich, auch inhaltlich. So kommt es vor, dass neben hinterlassenen „Spenden“ auch vergessene Projekte in den Regalen zu finden sind. Auch ist bei gemeinsam genutzten Dingen eine dauerhafte Ordnung ohnehin schwierig. Daher war es wieder an der Zeit, etwas Ordnung in unser Chaos zu bringen.
    Dazu haben wir einiges an alten Dingen aussortiert, verschenkt, entsorgt oder eingelagert, aber auch einiges wieder bereit gestellt.
    Insgesamt steht nun mehr Platz zur Verfügung und einige Werkzeuge sind auch besser nutzbar.

    In unserem Blog und im Wiki gibt es einiges an Dokumentation zu unseren Werkzeugen, da bei uns fast alles inventarisiert ist.
    Aber über unsere Räume haben wir bisher noch nichts geschrieben. Das wollen wir bei dieser Gelegenheit nun endlich nachholen.

    In den nächsten Tagen stellen wir in einzelnen Beiträgen unseren Hauptraum und unsere Werkstätten näher vor.
    Unsere Räume verteilen sich auf zwei Gebäude, die durch einen gemeinsamen Innenhof verbunden sind.
    Auf der einen Seite befinden sich der Hauptraum und die Holzwerkstatt. Auf der anderen Hofseite sind die Kreativwerkstatt und unser Elektroniklabor zu finden.
    Der Innenhof dazwischen zählt zwar nicht zu unseren Räumen, verbindet uns aber mit dem Haupthaus und somit zu Toiletten, Küchen und weiteren Lagerflächen. Das Rolltor zum Hof ist unser Haupteingang, auch wenn man uns natürlich auch über das Haupthaus erreicht. Der Innenhof wird von uns aber auch zum Schrauben an Fahrrädern, Lackieren und natürlich auch für unseren Gasgrill genutzt.

    Unsere Räume werden wie die vielen anderen Dinge unseres Vereins ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und viel ehrenamtlicher Arbeit eingerichtet und finanziert. Wir bekommen keine Förderungen, haben keine Angestellten und sind nicht von externen Sponsoren abhängig. Wir verstehen uns als offene Werkstatt mit Bildungszweck und sind ein gemeinnütziger, aber auch eigenständiger Verein.
    Unsere Räume und Werkzeuge stehen dennoch allen Interessierten frei und mit nur wenigen Einschränkungen zu Verfügung. Manche Werkzeuge erfordern eine kleine Einführung, aber im Rahmen unseres Bildungszwecks zeigen wir Dir gerne, wie diese funktionieren.
    Natürlich kannst Du uns bei unserer gemeinnützigen Arbeit unterstützen – entweder mit einer einmaligen Spende, als Fördermitglied, gerne aber auch als mitgestaltendes Vereinsmitglied.


    Vor ein paar Jahren hat unser Mitglied Thomas Panoramaaufnahmen unserer Räume gemacht.
    Diese sind zwar nicht mehr ganz aktuell, stimmen aber noch mit der unserer Raumaufteilung überein und vermitteln einen guten Gesamteindruck über die Ausstattung in unseren Räumen.