Einführung in FreeCAD und Bedienung der CNC-Fräse

Veröffentlicht von am 21. November 2017 in Vorträge und Workshops

Nach der guten Resonanz wird die Einführung in FreeCAD und die Bedienung der CNC-Fräse an zwei Dienstags-Themenabenden im Dezember wiederholt!

Am Dienstag, den 5. Dezember, widmen wir uns der Gestaltung von Bauteilen in der sogenannten „Part Design“-Workbench von FreeCAD, einem frei verfügbaren 3D-CAD-Programm. Es geht einerseits um die Bedienung und die verschiedenen Funktionen von FreeCAD, aber auch um die fertigungsgerechte Gestaltung der Bauteile, so dass sie später auf unserer CNC-Fräse hergestellt werden können.

Dieser Termin ist vor allem für diejenigen interessant, die

  • gänzlich ohne CAD-Erfahrung sind,
  • FreeCAD zusätzlich zu anderen CAD-Programmen lernen wollen, oder
  • sich unter einer 3-Achs-CNC-Fräse und ihren Möglichkeiten und
    Beschränkungen nichts vorstellen können.

Am Dienstag, den 12. Dezember, werden die zuvor gestalteten Bauteile dann in der „Path“-Workbench (CAM) von FreeCAD verarbeitet und in Werkzeugbahnen für die Fräsmaschine, sogenannten G-Code, übersetzt. Auch hier schauen wir uns die verschiedenen Funktionen gemeinsam an. Danach geht es an die Kommunikation mit der Fräse und die Einrichtung, so dass die zuvor erstellten Bahnen umgesetzt werden können. An diesem Abend sollte jeder zumindest die Gelegenheit bekommen, ein einfaches Bauteil selbst zu fräsen. Wir haben ein paar Platten 4-mm-Pappelsperrholz da, die ideal zum Üben sind. Wer etwas anderes fräsen möchte, kann dazu gerne eigenes Material mitbringen.

Dieser Termin ist vor allem für diejenigen interessant, die

  • schon CAD-Erfahrung haben und in der Lage sind, STEP-Dateien zu erstellen (wer nicht weiß, was das heißt, oder nur STL erzeugen kann, kommt bitte auch am 5.12.!) oder sogar
  • schon Erfahrung mit CNC-Fräsen haben und explizit in die Hackerspace-Fräse eingewiesen werden möchten.

Wer vor Ort selbst mit FreeCAD arbeiten möchte, bringt bitte mit:

  • Laptop
  • bereits installiertes FreeCAD Daily v0.17 (frühere Releases, u. a. das stabile Release v0.16, gehen nicht!) für Linux oder Windows

Bei der FreeCAD-Installation kann leider grundsätzlich kein Support geleistet werden. Wer nur eine ältere Version, eine obskure Linux-Distribution oder eine veraltete Windows-Version hat, kümmere sich bitte rechtzeitig vorab selbst darum.

Wer in FreeCAD G-Code erzeugen möchte, bringt bitte zusätzlich mit:

Wer mit seinem eigenen Rechner Teile fräsen möchte, bringt bitte außerdem mit:

  • bereits installierten G-Code-Sender, der direkte Befehlseingaben und das Übermitteln ganzer Dateien über eine USB-Schnittstelle ermöglicht, z. B. den java-basierten Universal-G-Code-Sender (Version 1.09 ist ausreichend)

Bitte beachtet: Die Workshops starten jeweils um 19 Uhr in unseren Vereinsräumen an der Bornstr. Da es sich um einen relativ aufwändigen Workshop handelt, muss die Teilnehmerzahl auf 12 beschränkt werden. Meldet Euch bitte per E-Mail bei Oliver Arend an. Wer sich schon für die Nachholtermine angemeldet hatte oder am 18.11. nicht teilnehmen konnte, meldet sich bitte erneut an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.