Vorschlag zur Verbesserung der Webseite

Veröffentlicht von am 26. Oktober 2019 in Mitgliederblog

Vorschau Wellington Theme

Vorschau Wellington Theme für Desktop Ansicht (Vollansicht)

Erster Entwurf (siehe Screenshot)

Wie bereits über die Mitglieder ML kürzlich vorgestellt, würde ich gerne die Webseite des Hackerspace Bremen erneuern. Das bedeutet nicht, dass ich nicht die Seite und die Arbeit daran die bisher stattgefunden hat gering schätze, im Gegenteil, aber ich würde diese Arbeit, die seit einiger Zeit zu ruhen scheint, gerne fortsetzen. Dabei bedeutet erneuern nicht wirklich alles neu machen, sondern im wesentlichen heißt das, die WordPress Installation die in Betrieb ist mit einem neuen Theme auszustatten.

Ich weiß nicht ob das Mitgliederblog der richtige Ort ist, um diese Idee vorzustellen, mir fällt kein besserer ein. Bitte beteiligt auch gerne mit eigenen Kommentaren, wenn ihr über diesen Beitrag hier im Blogbereich stolpert!

Das Wichtigste vorweg:
Die Inhalte bleiben völlig unangetastet, alle Inhalte bleiben also ohne Abstriche erhalten wie sie sind.

In dem Bildschirmfoto oben fehlen noch folgende Dinge (die man erst im LIVE Betrieb richtig gut anpassen kann):

  • Die Social Media Icons (Twitter, Facbook, Youtube etc.)
  • Eine Logo-Grafik (die kann die gesamte weiße Fläche oben einnehmen)
  • Eine Anpassung der dunkelgrauen Flächen auf einen Grünton (das passiert im Theme)
  • Eine kompaktere Darstellung der Sidebar-Inhalte rechts (zu großer Zeilenabstand im Entwurf)

Folgende Verbesserungen gäbe es:

  • Man könnte erstmals deutlich den Namen unseren Vereinstitel lesen
  • Eine Webseite die unter allen Geräten & Screengrößen gut aussieht und bedienbar ist
  • Eine bessere Sichtbarkeit der HIGHLIGHTS und der MITGLIEDERBLOG Beiträge
  • Eine erhöhte Sicherheit durch ein ein neues aktuelles Theme
  • Ein flexibler anpassbares Theme, weil es Widgets & Sidebars besser unterstützt

Theme/Design

Was passiert wenn man ein neues Theme für ein Weblog bzw. CMS wie WordPress aktiviert? Oberflächlich gesehen ändert sich lediglich das Aussehen der Webseite. Darüber hinaus wird die Webseite jedoch auch besser benutzbar. Unser derzeitiges Theme ist nicht wirklich toll auf mobilen Devices wie z.B. Smartphone Browsern. Auch hat sich die Welt seit einigen Jahren weitergedreht was die Gestaltung von Webseiten angeht. Unser derzeitiges Theme ist nicht wirklich responsive (passen sich an verschiedene Bildschirmgrößen des Besuchers automatisch an).

Seit einiger Zeit schon werden Webseiten die nicht vernünftig responsive sind von Google in den Suchergebnissen konsequent abgewertet im Ranking. Es ist also von Nachteil eine Seite zu haben die nicht responsive ist.

Kontakt

Die wichtigste Aufgabe der Webseite besteht meiner Ansicht danach darin, den Kontakt mit dem Hackerspace zu vereinfachen bzw. zu ermöglichen. Daher kommen den einfachen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme auch besondere Bedeutung zu. Ich würde hierfür gerne das Kontaktformular weiterentwickeln. Seit der Einführung des Formulars hat es sich bewährt dort bereits bei Kontaktaufnahme eine Einkategorisierung der Anfrage durch den Anfragenden vornehmen zu lassen.

So wissen wir schnell, um was es geht und können die Mail zügig beantworten. Leider hat das Plugin für das Formular die doofe Nebenwirkung, dass es Spammern Tür und Tor öffnet uns Fake-Anfragen zu stellen. Dafür würde ich das Plugin gerne um eine Anti-Spamfunktion erweitern.

Internationalität

Immer wieder bekommen wir Besuch von Menschen deren Muttersprache nicht unbedingt Deutsch ist. Diesen Gästen und auch aBesuchern, die sich über den Space informieren möchten würde ich zumindest gerne eine englischsprachige Seite zur Kontaktaufnahme zur Verfügung stellen. Dies ermöglicht auch Gästen die nur Englisch beherrschen die wichtigsten Fakten über den Space zu erfahren, z.B. wo wie sind, was wir tun und wie man zu uns findet und uns kontaktieren kann.

Sicherheit

Eine Aktualisierung des Theme ist aus mehreren Gründen sinnvoll. Vor allem aber aus Sicherheitsgründen. Themes enthalten teilweise PHP-Code und sind damit eine Art Programmbestandteile. Zwar beschränkt sich der Programmcode eines theme in der Regel auf die Darstellung der Inhalte, aber es passiert immer wieder das in alten Themes Lücken entdeckt werden, die durch Spammer und Angreifer ausgenutzt werden können.

Das bestehende Theme ist sehr, sehr alt und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eine solche Lücke beinhalten. Zudem sind neuere Themes in der Lage Funktionen von WordPress aufzugreifen, die ältere Themes nicht beherrschen können. Vor allem bestimmte Widgets (kleine Erweiterungen von WordPress) funktionieren nur in neuen Themes optimal.

„Wellington“-Theme

Ich habe mich intensiv mit dem Wellington Theme beschäftigt, nachdem ich eine Vielzahl neuerer Themes gesichtet habe und geschaut habe wie flexibel sie sind in Bezug auf unsere Bedürfnisse. Das Wellington Theme kommt unseren Bedürfnissen am nächsten und bietet vor allem keine zu starke Änderung des Designs, es gibt einen Header den man gestalten kann, ein vertrautes Menü und eine Sidebar für zum Beispiel die Anzeige des Kalenders und den Space Status. Das Theme lässt sich prima in der Farbgebung anpassen und an die Spezifika des Space anpassen.

Sofern wir auf eine Limitierung stossen gibt es auch ein Wellington Pro Theme (allerdings kostenpflichtig), das noch deutlich mehr kann, als wir benötigen. Aber es ist gut zu wissen, dass diese Option besteht.

Was meint ihr?

Ich bin mir sicher einige im Space kenne sich mit WordPress aus und würden mir an verschiedensten Punkten beipflichten. Ich hab auch noch nicht alle Vorteile aufgeführt. Es geht mir nicht um eine Änderung um ihrer Änderung willen, sondern um eine Verbesserung für alle Besucher. Vor allem die Mobile Smartphone User Experience haben wir stark vernachlässigt. Das geht deutlich besser! Ich würde mich freuen wenn mein Vorschlag die Unterstützung der Mitglieder des Space findet. Es wäre zugleich eine Gelegenheit der Webseite mal einen frischen Farbanstrich zu verpassen, der nicht mehr auf die recht gewöhnungsbedürftige Farbe braun/orange als Kontrastfarbe zurückgreift.

Ich weiß nicht ob das Mitgliederblog der richtige Ort ist, um diese Idee vorzustellen, mir fällt kein besserer ein. Bitte beteiligt auch gerne mit eigenen Kommentaren, wenn ihr über diesen Beitrag hier im Blogbereich stolpert!

Ich wäre bereit diese Änderungen in die Hand zu nehmen und auch solange zu verbessern bis alles rund läuft. Dafür müsste mich die AG Administration mit den nötigen Rechten ausstatten, um diese Änderungen durchzuführen. Es ist nicht grade meine Lieblingsaufgabe eine Webseite zu gestalten ich mache lieber Apps, aber unsere Seite wirkt wirklich so alt, dass sie mir als Mitglied eher peinlich ist und mit WordPress kenne ich mich sehr gut aus, da ich selber seit Jahren WordPress Seiten betreue und aktiv gestalte.

Das Gute an der Sache ist, man könnte problemlos beginnen das Theme LIVE anzupassen und man kann jederzeit zu dem alten Theme zurückkehren, wenn es ein Problem geben sollte. Selbst wenn uns also ein Problem erst später auffallen sollte, können wir in wenigen Sekunden zum alten Stand zurückkehren, da das alte Theme mit seinen Dateien in der Installation verbleibt.


Update/Nachtrag am 27.10.2019:

Open Data

Ein weiteres Tolles Feature das ein CMS wie WordPress unterstützt, ist die Bereitstellung neuer Postings als RSS-Feed bzw. Really Simple Syndication.

Weil die Inhalte via RSS in einem standardisierten Format vorliegen, eignen sie sich auch für die maschinelle Weiterverarbeitung. So lassen sich mittels RSS beispielsweise Texte einer Webseite automatisch mit Hilfe eines RSS-Parsers in eine andere Webseite integrieren oder sehr einfach auf verschiedenen Endgeräten speziell aufbereitet darstellen.

Der Vorteil wäre, dass man auch die Blog-Posts z.B. in einem Reader seiner Wahl anschauen könnte und sogar eigene Apps bauen könnte (oder Bloginhalte nativ in einer App integrieren könnte), weil wir damit die maschinenlesbare Form unserer Daten öffnen als Open Data.

Derzeit liefern wir nur einen stark gekürzten RSS-Feed aus mit maximal den letzten 5 Postings, aber zumindest ist er valide wie dieser Test hier zeigt:

https://validator.w3.org/feed/check.cgi
[Valid RSS]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Jannes Höke sagt:

    Vergessen, die Email-Benachrichtigung zu aktivieren.

  2. Jannes Höke sagt:

    Moin,

    Ich habe ursprünglich zusammen mit Felix Behrens das WordPress-Theme gebaut (und auch ein oder zwei plugins) und habe mich mit meiner Meinung erstmal zurückgehalten, da biased.

    Meiner Meinung nach sprichst du ein paar wichtige Punkte an. Vor allem eine bessere mobile Seite wäre in der Tat wichtig.

    Da ich inzwischen als Software-Entwickler arbeite (freiberuflich) habe ich in den letzten Jahren auch in diesem Bereich an Erfahrung gewonnen, und könnte mir vorstellen, die hier einzubringen. Gleichzeitig macht es mein job leider auch schwer, zeitliche committments dafür einzugehen.

    Wenn du aber generell Interesse daran hast, unser bestehendes Theme zu z. B. responsive zu gestalten, können wir uns vielleicht hierzu mal im Space zusammensetzen. Vielleicht ja im Rahmen der AG Website?

    Viele Grüße,
    Jannes

    • trailblazr sagt:

      Lieber Hannes ich empfehle dir dich mit der AG Administration kurzzuschließen, wenn du Änderungen an der Webseite vornehmen möchtest und ich wünsche dir viel Glück damit. Für mich hat sich das Thema erledigt, aber vielleicht findest du ja andere Gleichgesinnte die dich unterstützen möchten.

  3. trailblazr sagt:

    Okay, das bisherige Meinungsbild interpretiere ich so, dass es von den Mitgliedern die sich hier geäußert eher kein Interesse an einer Veränderung der Seite gibt. Das ist okay für mich, damit schließe ich das Thema Webseite dann auch für mich ab und bedanke mich bei allen die sich an der Diskussion beteiligt haben ganz herzlich!

  4. Andree sagt:

    „aber unsere Seite wirkt wirklich so alt, dass sie mir als Mitglied eher peinlich ist“

    …muss Dir nicht gleich peinlich sein, Helge – Viele Mitglieder konnten und können sicherlich gut mit der aktuellen Version leben!

    Ein Vorwärts ist gut, dass sich Jemand kümmern will auch, aber was man hier nur auf Grund des Screenshots erahnen kann mag funktional und sicherheitstechnisch besser sein, ist optisch aber auf gar einen Fall eine Aufwertung – ist hat die 1.000 langweilige Version einer eingefärbten Webseitenbaukastenoptik….und auf soetwas stehst Du also eher ? Interessant

    • trailblazr sagt:

      Jo, danke für deine Anmerkungen, Andree. Wie schon ganz oben im Post geschrieben, ich bin mir bewusst dass da noch kein großeartiges Design drauf ist. Vielleicht hätte ich den Screenshot ganz weglassen sollen.

      Ganz ehrlich, ich bastel da aber auch nicht auf gut Glück ein Design. Denn wie du ja schon sagst ist ja möglicherweise die Mehrheit der Mitglieder dafür gar nichts zu verändern und die Seite genau so wie sie ist zu lassen.

      Ich steh daher auch nicht auf Webseitenbaukastenoptik. Mir geht es auch nicht nur um das Desktop Design sondern auch um eine responsive Webseite die auch Mobil gut ausschaut, aber auch das steht ja schon oben.

  5. Christian Coors sagt:

    Dass die Seite mal eine Überarbeitung erfahren könnte steht meiner Meinung nach außer Frage. Responsiveness, HiDPI-Unterstützung usw. wären schon gut.

    Über das vorgeschlagene Design kann man natürlich streiten, ich persönlich finde es sehr langweilig. Es sieht aus wie jede beliebige WordPress-Seite.

    Das RSS-Argument ist mir nicht klar, wird bei WordPress der Feed vom Theme erzeugt? Das klingt nach sehr merkwürdiger Softwarearchitektur. Oder ist das gar kein Argument für ein neues Theme sondern Webseite allgemein?

    Dass das alte Theme Sicherheitsprobleme hat kann prinzipiell durchaus sein, ist bei WordPress auch nicht unüblich. Hast du dir das mal angeschaut? 452 Zeilen PHP-Code lesen sollte ja machbar sein. Was da nicht so schön ist sind gewisse Begriffe im Code, die vielleicht besser verschwinden sollten.

    Gibt es über das Kontaktformular bisher wirklich viel Spam? Oder geht es da momentan um Prävention? Captchas o. Ä. schränken die Benutzbarkeit wieder stark ein.

    • trailblazr sagt:

      Hallo Christian, HiDPI ist ein weiterer echt guter Punkt, danke. Das Design ist ja noch gar nicht wirklich vorhanden, wesentlicher Teil des Designs ist der Header bzw. die Headergrafik in der dann auch das Logo enthalten sein wird. Darauf hab ich aber ja auch schon hingewiesen, dass das noch fehlt grade.

      Designentwürfe würde ich erst dann er- & vorstellen wollen, wenn prinzipiell die Bereitschaft durch die Mitglieder gegeben ist, die Webseite weiterzuentwickeln. Vorher macht es keinen Sinn ein Design zu produzieren wenn sich dann rausstellen sollte es soll alles ohnehin so bleiben wie es ist.

      Der RSS-Support ist tatsächlich etwas das nicht durch das Theme aber durch die Nachjustierung der zentralen WordPress-Settings verbessert werden kann. Es wäre somit mehr Teil einer Weiterentwicklung der Seite an sich als Teil des Themes. Und ist nebenbei mir wenigen Klicks erledigt.

      Du schreibst „452 Zeilen PHP-Code lesen sollte ja machbar sein.“ Code lesen ist nicht das Problem, allerdings Code auf Sicherheitslücken überprüfen und anpassen schon. Sonst würde es da ja gar nicht erst Probleme mit WordPress Themes und Plugins geben wenn das jeder regelmäßig machen würde und wüsste was er oder sie da genau tut.

      Es übersteigt ehrlich gesagt mein Wissen zu PHP einen vollen Security Audit eines Themes zu machen. Sowas kostet als Dienstleistung richtig viel Geld, daher ist der pragmatische Ansatz meiner Ansicht nach, neue Themes zu nutzen die von den offiziellen Themes abgeleitet sind, die durch die WordPress Foundation siehe https://wordpressfoundation.org/ stets aktuell gehalten werden.

      Tatsächlich bekommen wir ca. einmal am Tag über das Formular Spam – noch deutlich häufiger übrigens über unsere Space-E-Mail-Adresse!!. Das ließe sich durch eine kleine Zusatzabfrage (kein Captcha) effektiv lösen.

      Woher ich das weiß? Weil ich so eine Zusatzabfrage in einer Live-Installation von Mediawiki (ebenfalls PHP) mal selbst auf meinem Server integriert habe und das hat den SPAM auf Null reduziert. Hier kommt es darauf an, eine individuelle Zusatzfrage zu stellen, und keine Captcha-Plugins dafür zu verwenden, da die Plugins von den Bots wieder erfolgreich angegriffen/gelöst werden können.

      Daher bin ich ebenfalls gegen Captchas. Es gibt eine Lösung ohne Captchas die ich gerne umsetzen würde.

      Danke für deine Fragen und deinen Beitrag.

  6. Murdoc Bates sagt:

    Moin Hackerspace Bremen,

    Ich habe nur ein Vorschlag der mich schon länger „stört“. Ich würde es sehr begrüßen das ihr ein Full-RSS-Feed anbieten würdet.

    Ich habe selber ein Hackspace gegründet (Hacklabor) und denke das es wichtig ist das alle öffentlichen Informationen über alle verfügbaren Protokolle vollständig verfügbar sein sollten.

    Vielen Dank und Grüße aus Schwerin
    Murdoc

    • trailblazr sagt:

      Wow, eure Webseite https://hacklabor.de ist wirklich klasse! Die Anregung finde ich super. Den vollen RSS-Feed bereitzustellen finde ich ebenfalls sinnvoll, da man so voll connected sein kann mit seinem Lieblingstool. Ich würde den Vorschlag einfach mal mit aufnehmen.

      Hast du Tipps wie man zu so eine optisch tollen Seite gelangt wie ihr sie habt?